Das DWI an der RWTH Aachen e.V. ist ein auf die textile Materialforschung und Oberflächenveredlung ausgerichtetes Forschungsinstitut mit Schwerpunkten in den Bereichen Textilien, Haarkosmetik, funktionale Polymere, Biomaterialien und auf dem Gebiet der chemischen Oberflächenmodifizierung. Das DWI entwickelt gewachsene Forschungsschwerpunkte konsequent fort und greift neue Fragestellungen auf.





Die Grundsteinlegung des Instituts erfolgte am 7.11.1953 auf dem hochschuleigenen Grundstück am Veltmanplatz. Die Einweihung des Instituts fand am 10.5.1957 statt. 1971 bewilligten die Volkswagenstiftung und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft Zuschüsse für den Erweiterungsbau, der am 13.7.1973 eingeweiht wurde.